• Versandkostenfrei ab 100€
  • 4.4 von 5 Sternen bei Google
  • Direkt vom Hersteller
  • +49 (0)821 5210-620
zum Händlershop

Fragen rund ums Bett

Etwa ein Drittel unseres Leben schlafen wir. 

Das ist viel Zeit, die wir in unserem Bett verbringen. Umso wichtiger, dass rund ums Thema Bett keine Frage offen bleibt. 

fleuresse® beantwortet die wichtigsten Fragen zum Bett und Bettwäsche, dass Sie sich auf schöne Träume konzentrieren können.

Sollte Ihre Frage noch nicht beantwortet sein, senden Sie uns diese gerne an info@fleuresse.de

Fleuresse Leinen Bettwäsche im washed look

Warum ist neue Bettwäsche zu groß?


fleuresse® Bettwäsche wird aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder TENCEL® hergestellt. Diese gehen nach der Wäsche ein. Wir als Bettwäschemacher haben langjährige Erfahrung, welcher Stoff in welchen Maßen eingeht. Daher wird jede Bettwäsche – je nach Stoffart – unterschiedlich groß konfektioniert, um den sogenannten Schrumpf, also das Eingehen nach der Wäsche, zu berücksichtigen. Schließlich soll die Bettwäsche nicht vor, sondern nach der Wäsche auf Ihren Bettbezug passen.

Neue Bettwäsche sollte grundsätzlich vor dem ersten Beziehen bei 60 Grad gewaschen werden, auch um die Farben zu fixieren. Die Trocknung im Tumbler, also Wäschetrockner, lässt jeden Stoff noch stärker schrumpfen. Daher können die Stoffmaße leicht variieren.

Wie erhalte in den Glanz meiner Mako Satin-Bettwäsche?


Unsere Baumwoll-Mako Satin Bettwäsche erhält durch seine spezielle Webart und Veredelung durch Mercerisieren und Kalandern eine leicht seidig glänzende Oberfläche. Diese kann auch nicht ausgewaschen werden. Jedoch wird der Stoff durch die Reibung in der Waschmaschine und noch mehr im Trockner so strapaziert, dass die Fasern leicht angeraut werden. Somit vermindert sich der Glanz. Um die aufgestellten Fasern wieder zu glätten, muss der Stoff anschließend gebügelt werden. Noch besser wäre Mangeln. So wird die Oberfläche wieder glatt und der Glanz kehrt zurück.

Wie oft sollte ich meine Bettwäsche wechseln?


Ihre Bettwäsche sollte alle ein oder zwei Wochen gewechselt werden. 

Der nachts ausgeschiedene Schweiß bildet zusammen mit Hautschuppen und Haaren den idealen Nährboden für Milben, Bakterien und Pilze. Das regelmäßige  Wechseln und Waschen der Bezüge ist daher wichtig, um die Hygiene in Ihrem Bett beizubehalten. 

Wenn Sie stärker schwitzen, oder erkältet sind, empfiehl es sich der wöchentliche Wechsel. Im Sommer sollte generell häufiger gewechselt werden.